Go to Top

Mietschulden

Fristlose Kündigung durch den Vermieter wegen Zahlungsverzugs des Mieters

Vermietet ein Vermieter eine Wohnung, tut er dies in der Regel einzig und allein deshalb, um Einnahmen zu erzielen. Auch wenn der Vermieter einige Möglichkeiten hat, sich über die Zahlungsfähigkeit und Zahlungswilligkeit eines Mietinteressenten zu informieren, wie z. B. die Einholung einer Selbstauskunft, einer Vorvermieterbescheinigung oder einer SCHUFA- Auskunft, bleibt immer ein Restrisiko und dem Vermieter letztendlich nichts anders übrig, als dem Mieter zu vertrauen und ihm einen Vertrauensvorschuss zu …Artikel jetzt weiter lesen

Die Zwangsvollstreckung bei Mietschulden (Teil 3 von 3)

Viele Vermieter unterliegen dem Irrglauben, sie seien bereits am Ziel, wenn sie gegen den Mieter, der die Miete nicht zahlt, ein Urteil erwirkt haben, mit dem der Mieter zur Zahlung der rückständigen Miete verurteilt worden ist. Dies ist keineswegs immer der Fall. Oft schließt sich an das Klageverfahren ein weiteres Verfahren, das sog. Vollstreckungsverfahren an. Zahlt der Mieter trotz seiner Verurteilung nicht freiwillig, muss der Vermieter nämlich die Zwangsvollstreckung aus …Artikel jetzt weiter lesen

Mietschulden einklagen: Ein Praxis-Ratgeber für Vermieter (Teil 2 von 3)

Dass der Mieter die Miete nicht ordnungsgemäß zahlt, kann die verschiedensten Ursachen haben. Nicht selten ist der Mieter hierzu tatsächlich nicht in der Lage, sei es, weil er die Prioritäten falsch gesetzt und sein Geld für andere Dinge ausgegeben hat oder aber, weil er unverschuldet in eine Notlage geraten ist. Nicht weniger häufig kommt es jedoch auch vor, dass der Mieter zwar zahlungsfähig ist, aber der Ansicht ist, zur Zahlung …Artikel jetzt weiter lesen

Wichtige Vorüberlegungen zum Einklagen von Mietschulden (Teil 1 von 3)

Gerät der Mieter mit der Zahlung der Miete in Verzug, möchte der Vermieter verständlicher Weise so schnell wie möglich alle notwendigen Schritte einleiten, um den Mieter notfalls mit gerichtlicher Hilfe zur Zahlung zu veranlassen. Haben auch mehrfache Aufforderungen an den Mieter nicht zum Erfolg geführt, erscheint die Erhebung einer Zahlungsklage oft als letztes Mittel. Hierbei sollte der Vermieter allerdings nicht vergessen, dass eine Klage nicht nur Zeit und Nerven erfordert, …Artikel jetzt weiter lesen

Mietschulden bei Hartz IV – Diese Möglichkeiten haben Vermieter (und Mieter)

Unter den rund 35 Millionen Mietern in Deutschland befindet sich auch eine große Zahl von Hartz – IV- Empfängern oder solcher Personen, die einen Anspruch auf Hartz – IV – Leistungen haben. Gibt es Probleme mit der Leistungserbringung durch das Jobcenter, kommt es schnell zu einem Zahlungsrückstand, da die Mieter in der Regel nicht in der Lage sind, die Miete aus der eigenen Tasche zu zahlen. Vermieter nehmen grds. keine …Artikel jetzt weiter lesen

Zahlungsverzug nach einer Mieterhöhung wegen Modernisierung

Nimmt der Vermieter in einer Mietwohnungen Modernisierungsmaßnahmen vor, sollte man meinen, der Mieter müsse darüber erfreut sein. Schließlich führen diese in der Regel zu einer Verbesserung seiner Wohnqualität. Zu Anfang werden Modernisierungen von Mietern oft in der Tat begrüßt, doch die Ernüchterung kommt schnell. Nur selten nämlich bleibt es nämlich bei den ausschließlich positiven Auswirkungen der Modernisierung für den Mieter. Kurz nach Fertigstellung der Arbeiten erhalten viele Mieter Post von …Artikel jetzt weiter lesen

Unpünktliche Mietzahlungen des Mieters und die Folgen

Dass der Vermieter seinem Mieter außerordentlich fristlos kündigen kann, wenn dieser sich entweder an zwei aufeinander folgenden Zahlungsterminen in Höhe eines itrags mit Mietzahlungen in Verzug befindet, der die Miete für einen Monat übersteigt, oder er in einem Zeitraum, der sich über mehr als zwei Termine erstreckt, mit der Entrichtung der Miete in Höhe eines Betrages in Verzug ist, der die Miete für zwei Monate erreicht, ist den meisten Vermietern …Artikel jetzt weiter lesen

Mietschulden bei einer Privatinsolvenz des Mieters

Unter den unzähligen Personen, die Jahr für Jahr Privatinsolvenz anmelden müssen, sind in vielen Fällen auch Mieter. Deren Zahlungsunfähigkeit führt ganz überwiegend auch dazu, dass auch die Miete nicht mehr ordnungsgemäß gezahlt werden kann. Kein Vermieter vermietet seine Wohnung gerne an einen insolventen Mieter. Es ist daher nachvollziehbar, dass der Vermieter das Mietverhältnis im Falle einer Insolvenz des Mieters möglichst schnell beenden möchte. In einer Vielzahl von Fällen, in denen …Artikel jetzt weiter lesen

Zahlungsverzug bei Aufrechnung durch Mieter – Mieter- und Vermieterwissen

In der Regel ist es der Vermieter, dem gegen den Mieter Zahlungsansprüche, nämlich solche auf Zahlung der Miete zustehen. Es kann aber auch vorkommen, dass der Mieter seinerseits gegen den Vermieter Zahlungsansprüche hat. Dies kann z.B. dann der Fall sein, wenn der Mieter die volle Miete gezahlt hat, obwohl diese wegen eines Mangels gemindert war. Aber auch aus ganz anderen Rechtsverhältnissen, die mit dem Mietverhältnis gar nichts zu tun haben, …Artikel jetzt weiter lesen

Kann man Mietschulden erben? Wir erklären die Rechte des Erben und des Vermieters

Stirbt ein Mieter, kommt es nicht selten zu Streit zwischen dem Erben, dem Vermieter und gelegentlich auch ehemaligen Mitmietern oder Familien- bzw. Haushaltsangehörigen des Verstobenen darüber, wer verpflichtet ist, Mietrückstände zu begleichen, die aus der Zeit vor dem Tod des Mieters herrühren. Doch auch darüber, wer die nach dem Tod des Mieters bereits fällig gewordene oder in Zukunft fällig werdende Miete zu zahlen hat, besteht oft keine Einigkeit. Dieser Streit …Artikel jetzt weiter lesen