Go to Top

Tierhaltung

Hund als Haustier in Mietwohnung – große Urteilssammlung

Der Hund ist für viele als „bester Freund des Menschen” ein beliebtes Haustier in der Mietwohnung. Zahlreiche Urteile der deutschen Gerichte zum Thema, der Haltung eines Hundes in der Mietwohnung, zeigen aber, dass sich Vermieter und Mieter nicht immer einig sind. Bei den häufigsten Fragen, geht es darum, ob Hundehaltung in der Mietwohnung generell erlaubt ist und wann ein Hund als Haustier vom Vermieter verboten werden kann. Daneben geht es …Artikel jetzt weiter lesen

Kaninchen und Hasen als Haustiere in Mietwohnung – erlaubt?

Kaninchen, Hasen, Zwergkaninchen, Hamster und Meerschweinchen gehören zu den beliebtesten Haustieren in deutschen Mietwohnungen. Aber, ist die Haltung auch erlaubnisfrei? Zwar gehören all diese kleinen Fellnasen, zu der Gattung Kleintiere, aber die unterschiedlichen Haltungstypen variieren von der Käfighaltung bis hin zu Kleingehegen mit Freilauf im Wohnzimmer. Immer öfter werden die kleinen Nager auch auf dem Balkon oder in einem Hasenstall im Gemeinschaftsgarten gehalten. Ab wann der Vermieter um Erlaubnis zu …Artikel jetzt weiter lesen

So urteilen Gerichte: Katze als Haustier in Mietwohnung

Katzen sind die Besten Haustiere. Ruhig und stubenrein verursachen Sie keine Störungen bei einer Haltung in der Mietwohnung. Ob mit einem Katzennetz oder doch einem Freigang im Garten, Katzen sind genügsam in Sachen Auslauf und kein Vermieter oder Nachbar kann etwas gegen ein solch verschmustes Haustier haben. Doch, stimmt das? Tatsächlich wird die Haltung einer Katze in einer ausreichend großen Mietwohnung als vertragsgemäßer Mietgebrauch gesehen, so dass nach einigen Gerichten …Artikel jetzt weiter lesen

Frettchen als Haustier in Mietwohnung – erlaubt oder verboten?

Frettchen sind kleine, maderähnliche Nagetiere die als exotisches Haustier in der Mietwohnung immer beliebter werden. Ob die Frettchen frei oder im Käfig gehalten werden ist dabei oft Streitfrage zwischen den Tierhaltern, ob die Haltung an sich in einer Mietwohnung erlaubt oder verboten ist, wird kaum hinterfragt. Denn trotz der Größe des Nagers ist ein Frettchen nach der gängigen Rechtsprechung nicht den erlaubnisfreien Kleintieren zuzuordnen. Woraus sich diese Einschätzung ergibt und …Artikel jetzt weiter lesen

Widerruf der Tierhaltung in Mietwohnung – Vorlage für Vermieter

Eine erlaubte Tierhaltung in der Mietwohnung kann nachträglich widerrufen werden, wenn durch die Haltung des Haustieres beispielsweise Beeinträchtigungen und Störungen der Nachbarn hervorgerufen werden. Dieser Grundsatz ist vielen Mietern und Vermietern bekannt. In welchen Fällen ein Widerruf aber tatsächlich wirksam ist wird immer der Einzelfall entscheiden. Zum einen ist nämlich zu berücksichtigen, dass bereits eine Abwägung der Tierhalterinteressen und der Interessen von Dritten (dem Vermieter und den Nachbarn) vorgenommen wurde. …Artikel jetzt weiter lesen

Tierhaltung in Mietwohnung verbieten – Möglichkeiten der Vermieter

Dürfen Vermieter Tierhaltung in der Mietwohnung verbieten? Kann ein Verbot der Tierhaltung im Mietvertag geregelt werden? Ist ein Verbot der Tierhaltung auch nachträglich möglich? Für Vermieter können die verschiedensten Gründe vorliegen, ein Verbot der Tierhaltung in Ihrer Mietwohnung anzustreben. Ob schlechte Erfahrungen mit Vormietern, Allergien der Nachbarn oder einfach um eventuellen Beschädigungen der Mietwohnung durch die Tierhaltung vorzubeugen. Wie ein Verbot der Tierhaltung allerdings vertraglich zu regeln ist, wird meist …Artikel jetzt weiter lesen

Kündigung wegen (unerlaubter) Tierhaltung in Mietwohnung möglich?

Dem Vermieter ist es erlaubt einen Mietvertrag wegen unerlaubter Tierhaltung zu kündigen. Eine Haltung von Haustieren ist zwar in vielen Fällen dem bestimmungsgemäßen Gebrauch der Mietwohnung zuzuordnen, aber eben nicht in allen Fällen. Die Erlaubnisfreiheit der Haltung von Kleintieren findet zum Beispiel Ihre Grenzen dann, wenn die Tiere außerhalb von Käfigen freilaufend gehalten werden. Ebenso, wenn die Kleintierhaltung in eine Zucht oder einen Zoo ausartet und zu viele kleine Tiere …Artikel jetzt weiter lesen

Hundegebell in der Nachbarwohnung – Was tun als Mieter?

Vormittags, mittags und abends – ständiges Gebell aus der Nachbarwohnung. Ihr benachbarter Mieter gegenüber oder nebenan besitzt einen Hund der Ihnen den Schlaf raubt? Das Gebell des Nachbarhundes mach Sie verrückt? Ganz klar- gefallen lassen müssen Sie sich das nicht! Wenn das Gebell eines Hundes zu einer dauerhaften Beeinträchtigung Ihres Mietgebrauchs führt, dann kann dies sogar zu einem Mietminderungsanspruch führen. Der Vermieter muss in solchen Fällen informiert werden, damit er …Artikel jetzt weiter lesen

Kampfhund in Mietwohnung erlaubt oder verboten?

American Pit Bull, Staffordshire Bullterrier, Bandog und Tosa sind nur einige der Hunderassen, die zu der Kategorie Kampfhunde zählen. Im Gegensatz zu normalen Hunderassen gelten diese Arten aufgrund der besonderen Züchtung als besonders aggressiv und gefährlich. In Deutschland ist daher nach der Kampfhundeverordnung neben einem Wesenstest auch eine besondere Genehmigung zur Haltung dieser Hunde erforderlich ist. Hundeliebhaber dieser Rassen müssen daher bestimmte Qualifikationen aufweisen, um solche Tiere besitzen zu dürfen, …Artikel jetzt weiter lesen

Antrag auf Tierhaltung in der Mietwohnung: Tipps + Vorlage für Mieter

Einen Antrag auf Tierhaltung, in der Mietwohnung ist schneller gestellt als gedacht. Egal ob Hund, Katze oder ein anderes Haustier, unabhängig von der vertraglichen Vereinbarung kann der Vermieter eine Tierhaltung individuell genehmigen. Entscheidend sind immer die Tierart, die Größe und die Haltungsart, die über den Anspruch des Mieters auf Tierhaltung entscheiden. Sobald Sie bei Ihrem Vermieter einen Antrag auf Tierhaltung stellen, um eine Erlaubnis zu erhalten, ist der Vermieter verpflichtet …Artikel jetzt weiter lesen