Go to Top

Artikel auf Mietrecht.org

Mieter / Vermieter nimmt Einschreiben nicht an (z.B. Kündigung) – was tun?

„Annahme verweigert“, „ Sendung nicht abgeholt“, „Zustellung nicht möglich“ — Nimmt der Mieter/Vermieter das zugesendete Einschreiben nicht an, kann das für Vermieter/Mieter wirklich zum Problem werden, denn empfangsbedürftige Erklärungen — wie z.B. die Kündigung des Mietvertrages — braucht einen nachweisbaren Zugang um wirksam zu werden. Wird die Annahme des Einschreibens mit der Kündigung abgelehnt oder nicht bei der Post abgeholt, ist meistens die Folge dass die Kündigung als nicht zugegangen …Artikel jetzt weiter lesen

Hausfriedensstörung durch Nachbarn – Was können Mieter tun?

Streit mit den Nachbarn, Ruhestörungen, Mobbing und Vandalismus — all das fällt unter den Begriff der Hausfriedensstörung. Mieter haben insoweit eine ganze Reihe von Rechten, um die Störung zu beseitigen. Angefangen mit den bekanntesten Mitteln wie der Beschwerde beim Vermieter und der Mietminderung bis hin zur Unterlassungsklage gegen den störenden Mieter. Doch was heißt das genau? Kann man vom Vermieter die Kündigung des Nachbarn verlangen? Darf man selbst kündigen, wenn …Artikel jetzt weiter lesen

Kaution vor Abschluss des Mietvertrages zahlen?

Die neue Traumwohnung ist zum greifen nahe, mit dem Vermieter ist alles geklärt. Der Mietvertrag soll bald abgeschlossen werden. Nun will aber der neue Vermieter, dass die Kaution schon vor Abschluss des Mietvertrages auf sein Konto eingezahlt wird. Was sollte man als Mieter tun? Wann ist die Kaution zu zahlen? Vor Abschluss des Mietvertrages oder erst danach? Bei der Übergabe der Schlüssel oder erst nach dem Einzug? Ist von den …Artikel jetzt weiter lesen

Kindergetrampel in der Wohnung – auch nach 20 Uhr und sonntags – Was tun?

Kindergetrampel aus der Wohnung des Nachbarn, kann zur wirklichen Geduldsprobe werden. Spricht man die Eltern darauf an, heißt es meistens „Es sind eben Kinder…“. Doch wann ist das Maß überspannt? Muss man als Nachbar sogar während der Ruhzeiten nach 20 Uhr und sonntags den Dauerlärm durch Kindergeschrei und Kindergetrampel hinnehmen? — Der Bundesgerichtshof (BGH) sagt: Nein, das muss man nicht. Rücksichtnahme ist schön und gut hat aber auch seine Grenzen. …Artikel jetzt weiter lesen

Eigentümerwechsel: Die 10 häufigsten Fragen von Mietern

Die Mietwohnung oder das Mietshaus soll verkauft werden: Sobald Mieter diese Information bekommen, entsteht automatisch ein ungutes Gefühl. Wird die Miete dann teurer? Muss ich dann ausziehen. Was ist, wenn der neue Eigentümer andere Mieter will? Der erste Rat ist hier: Ruhe bewahren, denn selbst wenn die Zukunft ungewiss ist, gibt es im Mietrecht gewisse Spielregeln, an die sich der neue Vermieter bei einem Eigentümerwechsel halten muss. „Kauf bricht nicht …Artikel jetzt weiter lesen

Nachtrag zum Mietvertrag: Mieterwechsel – Muster für Vermieter

Sie wollen wissen, ob und wie man in einem Mietvertrag einen Mieterwechsel vereinbaren kann ohne den Vertrag komplett neu aufzusetzen? Vielleicht haben Sie ja an eine Wohngemeinschaft vermietet und jetzt wollen zwei der vier Mieter ausziehen und zwei neue einziehen?  Die gute Nachricht ist, dass Sie in einem solchen Fall immer einen sog. Nachtrag zum Mietvertrag vereinbaren können, in dem Sie den Mieterwechsel festhalten. Es werden dann für jeden neuen …Artikel jetzt weiter lesen

Möblierungszuschlag – Was ist angemessen und legal?

Die möblierte Vermietung ist beliebt bei Vemietern und Mietern. Mieter genießen Flexibilität und Komfort, denn der Umzug in eine möblierte Wohnung geht schnell und unkompliziert. Alles was man braucht ist bereits vor Ort. Vermieter einer möblierten Wohnung können im Gegenzug den sog. Möblierungszuschlag verlangen und damit über den ortsüblichen Mietpreis hinausgehen. Die Grenze der Mietpreisbremse für unmöblierte Wohnungen dürfen Vermieter hier also in gewisser Weise  überschreiten. Doch wieviel Möblierungszuschlag darf …Artikel jetzt weiter lesen

Antrag auf Entlassung aus dem Mietvertrag – Vorlage für Mieter

Sie sind Mieter und wollen aus ihrer Wohnung ausziehen, ohne zu kündigen: Dann ist das Stichwort die Entlassung aus dem Mietvertrag. Man braucht keine Kündigungsfrist abwarten und kann —vorausgesetzt es gibt einen geeigneten Nachmieter oder jemanden der den Mietvertrag übernimmt — das eigene Mietverhältnis schnell beenden. Entscheidend ist hier, dass der Vermieter zustimmt und mit dem aktuellen und dem zukünftigen Mieter eine Übernahmevereinbarung bezüglich des Mietvertrages oder einen neuen Mietvertrag …Artikel jetzt weiter lesen

Befristeter Mietvertrag wegen Verkaufsabsicht zulässig?

Wollen Vermieter oder Eigentümer ihr  Mietshaus oder die Eigentumswohnung verkaufen, stellt sich die Frage wie man bis dahin einen Leerstand vermeiden kann. Eine zwischenzeitliche befristete Vermietung bis zum Verkauf scheint dann die Beste Überbrückungsmöglichkeit zu sein: Einen Mietvertrag zu befristen geht schließlich sehr schnell und der Befristungsgrund der Verkaufsabsicht reicht ja aus. Doch, stimmt das? Kann man wirklich einen Mietvertrag wegen einer Verkaufsabsicht befristen? Was ist, wenn es nicht geht …Artikel jetzt weiter lesen

Mietwohnung: Wäsche trocken in der Wohnung erlaubt oder verboten?

Wo Menschen leben und wohnen wird Wäsche gewaschen und getrocknet. Auch in Mietwohnungen geschieht dies tagtäglich. Die meisten Vermieter dulden dies widerspruchslos. Manche aber haben Angst vor Schimmelbildung durch Feuchtigkeit und untersagen ihren Mietern das Trocknen der Wäsche in der Wohnung bzw. schreiben Ihnen vor, dies in dafür vorgesehenen Trockenräumen zu tun. Manche Mietverträge enthalten sogar Klauseln, die dies explizit vorschreiben. Für den Mieter ist das Trocknen der Wäsche außerhalb …Artikel jetzt weiter lesen