Go to Top

Mietvertrag

Einzug vor oder nach Mietvertragsbeginn – Was beachten?

Bereits Möbel in die neue Wohnung zu bringen bevor der Mietvertrag beginnt, klingt verlockend. Umso schneller der Einzug in die neue Mietwohnung abläuft umso besser – oder nicht? Mieter und Vermieter sollten hier aber einige Dinge beachten, um spätere Streitigkeiten und Probleme zu verhindern. Gerade, wenn der Einzug vor dem eigentlichen Mietvertragsbeginn stattfindet, ist Vorsicht geboten. Der nachfolgende Artikel erklärt für Mieter und Vermieter was bei einem Einzug vor und …Artikel jetzt weiter lesen

Mieter entsorgt Eigentum des Vermieters – Was tun?

Hat der Mieter einen Teppichboden aus der Mietwohnung entsorgt, die Einbauküche verkauft oder andere im Eigentum des Vermieters stehende Einrichtungsgegenstände aus der Mietwohnung entfernt, haben Vermieter einen Schadensersatzanspruch. Mieter haben kein Recht Eigentum des Vermieters zu entsorgen — egal wie alt es ist und ganz unabhängig von der Frage, ob sie es nutzen. Befindet sich in der Mietwohnung z.B. eine Einbauküche und baut der Mieter diese aus und stellt seine …Artikel jetzt weiter lesen

Mietvertrag auf Zeit – 8 Punkte, die Mieter und Vermieter beachten müssen

Mindestmietdauer und Beendigung durch Zeitablauf — Ein Mietvertrag auf Zeit ist meistens ein befristeter Mietvertrag, bei dem Mieter und Vermieter die gesetzlichen Voraussetzungen einzuhalten haben. Ist man hier unaufmerksam ist die Befristung schnell unwirksam und aus dem Mietvertrag auf Zeit wird ein unbefristeter Mietvertrag, mit der Folge dass er jederzeit ordentlich gekündigt werden kann. Doch welche Voraussetzungen gibt es? Wie lange gilt ein Mietvertrag auf Zeit? Kann der Mietvertrag auf …Artikel jetzt weiter lesen

Mieter ist gestorben – Schritt für Schritt Anleitung für Vermieter

Sobald man als Vermieter erfährt, dass der eigene Mieter gestorben ist, fragt man sich wie es nun wohl mit dem Mietvertrag weitergeht. Sind die Ehepartner oder Erben nach dem Tod des Mieters die neuen Mieter? Was passiert mit den Haushaltsangehörigen, die bei dem verstorbenen Mieter wohnten? An wen kann sich der Vermieter wenden, wenn der verstorbene Mieter keine Erben hat? Muss man sich als Vermieter auf einen Mietvertrag mit dem …Artikel jetzt weiter lesen

Mietvertrag ändern nach Hochzeit – Sinnvoll oder notwendig?

Soll die bisherige Singlewohnung zum Lebensmittelpunkt der Ehe oder eingetragenen Lebenspartnerschaft werden, braucht es rechtlich keine Änderungen im Mietvertrag. Der Ehepartner oder die Ehepartnerin bzw. der/die eingetragene Lebenspartner/in darf immer mit in die angemietete Wohnung einziehen. Das gehört zum vertragsgemäßen Gebrauch einer Mietwohnung nach § 535 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB). Eine Notwendigkeit oder eine Pflicht zur Änderung des Mietvertrages nach der Hochzeit besteht grds. nicht. Die Frage, ob die Änderung des …Artikel jetzt weiter lesen

Vermieter verweigert Wohnungsgeberbestätigung – Was tun als Mieter?

Mit dem Einzug in eine neue Wohnung sind auch Behördengänge verbunden: Nach dem Bundesmeldegesetz haben sich Mieter im Falle eines Umzugs bei den zuständigen Meldebehörden ab- und anzumelden. Mieter sind insoweit bei der Anmeldung verpflichtet, ihren Einzug in eine neue Wohnung zu beweisen — die Meldebehörde verlangt dafür die Vorlage der sog. Wohnungsgeberbescheinigung des neuen Vermieters.  Doch was ist wenn der neue Vermieter die Ausstellung einer Wohnungsgeberbescheinigung verweigert? Der nachfolgende …Artikel jetzt weiter lesen

Vermieter stellt keine Mietbescheinigung aus – was tun? (Rechtsgrundlage?)

Die Meldepflicht fordert, dass man als Mieter für eine Wohnsitzanmeldung bei dem Einwohnermeldeamt eine Mietbescheinigung vorlegt. Leider kommt es immer noch vor, dass Vermieter die Ausstellung einer Mietbescheinigung verweigern, obwohl sie seit 2015 gemäß §§ 17, 19 des Gesetz zur Fortentwicklung des Meldewesens (MeldFortG) dazu verpflichtet sind. Danach müssen Vermieter ihren Mietern innerhalb von zwei Wochen nach Einzug eine sog. Wohnungsgeberbescheinigung ausstellen, die auch als Mietbescheinigung oder Vermieterbescheinigung bezeichnet wird. …Artikel jetzt weiter lesen

Winterdienst im Mietrecht: Was Mieter und Vermieter wissen müssen

er Winterdienst ist Teil der Verkehrssicherungspflicht des Vermieters im Mietrecht. Er kann die Winterdienstpflicht entweder selbst erfüllen bzw. durch ein Unternehmen erfüllen lassen  oder auf die Mieter übertragen. Für Mieter bedeutet das: Frühes Aufstehen, Schneeschieben und Salz streuen. Trotz den Regelungen im Mietvertrag oder der Hausordnung tauchen in der Praxis immer wieder Fragen zum Winterdienst auf. Diesbezügliche Streitigkeiten zwischen Mieter und Vermieter sind nicht selten. Wer muss den Winterdienst im …Artikel jetzt weiter lesen

Winterdienst im Mietvertrag auf Mieter übertragen – Formulierung / Vorlage

Schnee schnieben und Salz streuen — der Winterdienst bei einem Mietshaus obliegt meist den Mietern. Vorausgesetzt ist allerdings, dass der Vermieter diese Verpflichtung zum Winterdienst wirksam auf den Mieter übertragen hat. Nur dann sind die Mieter verpflichtet, die privaten Gehwege und Zufahren von Eis und Schnee zu befreien. Der nachfolgende Artikel zeigt, wie Vermieter den Winterdienst im Mietvertrag auf den Mieter übertragen können und was bei der Formulierung zu beachten …Artikel jetzt weiter lesen

Mitwirkungspflicht des Mieters – z.b. bei Modernisierung, Neuvermietung und Verkauf

Wollen Vermieter die Mietwohnung modernisieren, verkaufen oder neu vermieten stehen Besichtigungen der Mietwohnung mit Handwerkern, Kauf- oder Mietinteressenten an. Vermieter sind dann auf die Mitwirkung ihrer Mieter angewiesen, damit Besichtigungs- und Handwerkertermine eingehalten werden können. Stellen sich Mieter dagegen und lassen zu angesetzten Terminen niemanden herein, können Vermieter ihre Ansprüche auf gerichtlichem Wege geltend machen. Wie weit der Anspruch des Vermieters dabei geht kommt auf den Einzelfall an, denn im …Artikel jetzt weiter lesen