Go to Top

Artikel auf Mietrecht.org

Ratgeber: In Mietvertrag eintreten / Mietvertrag übernehmen

Der Mieter will schnell aus dem Mietvertrag und präsentiert einen Nachmieter der sofort einziehen und den Vertrag übernehmen will. Umgekehrt kann es auch sein, dass ein neuer Vermieter in den Vertrag eintreten soll: Wie kann man das rechtlich lösen? – Um in den Mietvertrag eines anderen als Nachmieter oder Vermieter eintreten zu können, muss eine Vereinbarung zur Vertragsübernahme getroffen werden. Man kann also nicht einfach den Mietvertrag eines Bekannten übernehmen …Artikel jetzt weiter lesen

Besichtigungsrecht des Vermieters: Anlass, Dauer und Zeiten (umfassender Ratgeber)

Die meisten Mieter werden es schon erlebt haben: Der Vermieter kündigt sich an und bittet um Zutritt zur Wohnung. Für die Wenigsten ist dies ein freudiges Ereignis. Nicht selten nämlich befindet sich die Wohnung in einem Zustand, in dem der Mieter sie dem Vermieter lieber nicht präsentieren möchte, sei es, weil das letzte Aufräumen und Putzen schon eine Weile her ist oder der Mieter in der Wohnung Schäden verursacht hat, …Artikel jetzt weiter lesen

Selbstschuldnerische Mietbürgschaft: Vor- und Nachteile für Bürgen, Vermieter und Mieter

„Selbstschuldnerische Mietbürgschaft“, diesen Begriff haben Viele schon einmal gehört. Doch was verbirgt sich dahinter und wann haftet ein Bürge selbstschuldnerisch? Diese Fragen können selbst Bürgen und auch Vermieter oft nicht ohne weiteres beantworten. Auch der wichtigen Frage, welche Vor- und Nachteile eine selbstschuldnerische Mietbürgschaft für Bürgen, Vermieter, aber auch Mieter hat, wird oft nicht genug Bedeutung geschenkt. Dieser Beitrag hilft Vermietern und Bürgen dabei, richtig einzuschätzen, welche Rechte und Pflichten …Artikel jetzt weiter lesen

Obhutspflicht des Mieters – Auf was muss der Mieter achten?

Der pflegliche Umgang des Mieters mit der Mietwohnung ist eine mietvertragliche Pflicht und kann bei einem Verstoß zur Kündigung wegen Verletzung der Obhutspflicht führen. Sobald dem Mieter nämlich die Mietwohnung übergeben wurde, muss er mit dieser sorgfältig und pfleglich umgehen (vgl. § 536c). Die Pflichten, die sich aus dem sorgsamen Umgang mit der Mietwohnung ergeben, erstrecken sich zudem auf alle mitvermieteten Sachen, wie z.B. Keller, Flure, Treppen, Abstell- oder Waschräume. …Artikel jetzt weiter lesen

Hohe Nebenkostennachzahlung – Ratgeber für Mieter

Eine hohe Nebenkostennachzahlung kann die Haushaltskasse ganz schön ins Wanken bringen, denn oft beträgt die Nachzahlung mehrere hundert Euro. Da hilft es nur, auf Ursachenforschung zu gehen und die Gründe für die hohe Nebenkostennachzahlung zu finden: Wurde falsch abgerechnet oder sind Nebenkosten enthalten, die gar nicht als Nebenkosten auf den Mieter übertragen werden dürfen? Wurden die Vorauszahlungen der Nebenkosten richtig abgezogen? Zahlreiche Fehler können der Grund für eine hohe Nebenkostennachzahlung …Artikel jetzt weiter lesen

Mieter kündigen wegen Verkaufs der Wohnung – möglich oder nicht? (Hausverkauf)

Viele Interessenten, die eine Wohnung oder ein Haus erwerben möchten, legen Wert darauf, dass die Immobilie unvermietet ist. Der Grund hierfür kann darin liegen, dass die Erwerber die Immobilie selbst beziehen möchten oder aber sie selbst zu ihren Bedingungen an einen von ihnen ausgesuchten Mieter vermieten möchten. Die Veräußerung vermieteter Immobilien erweist sich als ungleich schwerer als diejenige solcher Objekte, die leer stehen. Auch wenn die Veräußerung nicht gänzlich scheitert, …Artikel jetzt weiter lesen

Mieter oder Vermieter unterschreibt Übergabeprotokoll nicht – Was tun?

Das Übergabeprotokoll ist im Mietrecht keine gesetzliche Pflicht, gehört aber bereits zum Standard bei den meisten Neuvermietungen. Wird die Mietwohnung an einen neuen Mieter übergeben, ist die Verwendung von einem Übergabeprotokoll als Bestandsaufnahme über den Zustand der Wohnung sehr wichtig: Es wird ein bestehender Mangel oder ein Schaden in der Wohnung festgehalten, der dann nicht als „neu entstanden“ geltend gemacht werden kann. Mieter können sich so vor unberechtigten Schadensersatzansprüchen schützen …Artikel jetzt weiter lesen

Vertragsverhältnis: Mieter und Untermieter Rechte im Überblick

Der Untermietvertrag beschäftigt sich ausschließlich mit dem Rechtsverhältnis zwischen dem Hauptmieter und dem Untermieter. Es handelt sich hier im Wesentlichen um einen ganz normalen Mietvertrag einem Unterschied: die Drittwirkung auf den Hauptmietvertrag und die daraus folgenden rechtlichen Konsequenzen: Der Vertrag zwischen dem Hauptmieter und Untermieter ist zwar ein selbstständiger Vertrag, er besteht jedoch nicht absolut unabhängig von dem hauptmietvertrag. Das zeigt sich zum Beispiel dann, wenn der Hauptmieter kündigt oder …Artikel jetzt weiter lesen

Inanspruchnahme einer Mietbürgschaft – so gehen Vermieter vor

Die Inanspruchnahme einer Mietsicherheit ist immer eine unangenehme Angelegenheit für den Vermieter. Schließlich wird diese immer dann erforderlich, wenn der Mieter seinen Verpflichtungen aus dem Mietverhältnis nicht ordnungsgemäß nachgekommen ist. Greift der Vermieter auf eine Mietsicherheit zu, hat er häufig schon eine Zeit und Nerven raubende Auseinandersetzung mit dem Mieter hinter sich. Hat der Mieter als Sicherheit einen Bürgen gestellt, ist es nicht unwahrscheinlich, dass der Vermieter auch bei diesem …Artikel jetzt weiter lesen

Vor- und Nachteile: Mietvertrag mit Indexmiete – ja oder nein?

Vor dem Abschluss eines Mietvertrages ist wichtig sich mit den verschiedenen Möglichkeiten der Mietvertragsgestaltung zu befassen: eine Möglichkeit ist die Indexmiete. Der Mietpreis wird hier an die Steigerung oder Senkung des Lebenshaltungsindex angekoppelt und verändert sich damit nahezu jährlich. Dies hat für Mieter und Vermieter verschiedene Vorteile und Nachteile, die im nachfolgenden Artikel näher betrachtet werden sollen. Was die Indexmiete bringt und ob ein Abschluss des Indexmietvertrages sinnvoll ist, erfahren …Artikel jetzt weiter lesen