Go to Top

Artikel auf Mietrecht.org

Mieter ohne Aufenthaltsgenehmigung – Was müssen Vermieter beachten?

Vermieten Sie an einen ausländischen Mieter ohne Aufenthaltsgenehmigung? Wenn ja, dann ist Vorsicht geboten, denn der illegale Aufenthalt in Deutschland ist eine Straftat. Vermieten Sie nämlich wissentlich an jemanden der sich illegal in Deutschland aufhält und helfen damit den illegalen Aufenthalt zu verbergen, kann es sein, dass Sie sich der sogenannten Beihilfe schuldig machen. Dies kann strafrechtlich belangt werden. Vermieter sollten sich bei einer Vermietung an Ausländer daher immer auch …Artikel jetzt weiter lesen

Fenster putzen für Wohnungsübergabe / Mietvertragsende?

Steht bei Ihnen die Rückgabe der Mietwohnung an und Sie sind sich nicht sicher, welche Pflichten für die Reinigung der Wohnung bestehen? Ein Blick in den Mietvertrag kann bereits Klarheit verschaffen: Ist vereinbart, dass die Mietwohnung besenrein zurückzugeben ist, gehört Fenster putzen nicht zu den Mieterpflichten. Heißt es dagegen die Mietwohnung ist in einem sauberen Zustand zurückzugeben, kann das auch bedeuten, dass die Fenster zu putzen sind. Doch was ist, …Artikel jetzt weiter lesen

Musizieren in Mietwohnung – Was dürfen Mieter und was nicht?

Die meisten Menschen hören gerne Musik. Lernt der Nachbar aber gerade Trompete, Klavier oder Flöte ist man meist wenig begeistert. Sich immer wieder wiederholende Tonleitern und falsche Töne können dann schnell zum störenden Krach werden. Doch, wie hat man sich als aufstrebender Hobbymusiker in den eigenen vier Wänden am Besten zu verhalten? Ganz verboten werden kann das eigene Musizieren ja schließlich nicht. Für Mieter hilft bei solchen Fragen immer der …Artikel jetzt weiter lesen

Bonität des Mieters prüfen – So gehen Vermieter vor

Sie wollen eine Wohnung vermieten und wissen nicht wie Sie herausfinden können, ob die Bewerber zahlungsfähig sind? Das ist gar nicht so schwer. Als Vermieter haben Sie das Recht sich ausdrücklich nach der Bonität des potenziellen Mieters zu erkundigen. Das bedeutet, Sie dürfen fragen. Besser als eine reine mündliche Auskunft sind natürlich Fakten und Auskünfte auf schwarz und weiß. Dazu bedient man sich als Vermieter mindestens zweierlei Dinge: Einer vom …Artikel jetzt weiter lesen

Schlüsselübergabe vor Mietanfang oder vor Mietende – Was beachten?

In so gut wie allen Mietverträgen ist das Datum des Mietbeginns vermerkt. Dieser Zeitpunkt muss jedoch nicht zwangsläufig identisch sein mit demjenigen Zeitpunkt, zu dem der Vermieter dem Mieter die Schlüssel aushändigt. Nicht selten kommt es vor, dass dem Mieter die Schlüssel schon vor dem vereinbarten Mietbeginn übergeben werden. Am Ende des Mietverhältnisses kann es zu einer vergleichbaren Situation kommen. Hat eine Partei das Mietverhältnis ordentlich gekündigt, endet dies am …Artikel jetzt weiter lesen

Balkonnutzung im Mietrecht – Was Mieter dürfen und was nicht

Nicht jeder Mieter hat das Glück, dass zu seiner Mietwohnung ein Balkon gehört. Ist dies jedoch der Fall, wird dieser in der Regel umfassend genutzt. In den Sommermonaten wird der Balkon nicht selten zum Lebensmittelpunkt des Mieters. Dort wird nicht nur entspannt, sich gesonnt und gegessen, sondern auch geraucht, gefeiert und gegrillt. Auch eine Bepflanzung des Balkons ist für viele Mieter ebenso ein Muss wie dessen optische Gestaltung nach den …Artikel jetzt weiter lesen

Verhalten als Mieter bei einer Besichtigung (Vermieter, Makler, Verkauf…)

Ungebetener Besuch in der eigenen Wohnung ist von den meisten Mietern nicht gern gesehen. Dies gilt erst recht, wenn der eigene Vermieter vor der Tür steht und um Einlass bittet. Hierzu kommt es nicht selten, wenn der Vermieter die vermietete Wohnung veräußern oder weitervermieten möchte. In der Regel wird er dann auch noch von einem Makler und Kauf- bzw. Mietinteressenten begleitet. Viele Mieter wissen in einer solchen Situation nicht, wie …Artikel jetzt weiter lesen

Mietrecht: Vermietung an Ausländer (Ratgeber für Vermieter)

Will man eine Wohnung an Ausländer vermieten, stellt sich für den Vermieter die Frage, auf welche Besonderheiten man zu achten hat. Die Antwort dazu ist aus rechtlicher Sicht sehr einfach: Auf keine. Denn im deutschen Mietrecht wird kein Unterschied zwischen einem deutschen oder einen ausländischen Mieter gemacht. Die mietrechtlichen Rechte und Pflichten sind die gleichen. Trotzdem bleiben Fragen offen, wie z.B. ob der Mietvertrag in deutscher Sprache ausreicht und wie …Artikel jetzt weiter lesen

Solarstromanlage: Was darf umgelegt werden?

In vielen Wohngebieten findet man heutzutage hauseigene Solarstromanlagen auf dem Dach, die Mietshäuser mit Eigenstrom versorgen und für die Wärme- und Warmwasserversorgung verwendet werden. Das Modell der eigenen Energieversorgung kommt dabei nicht nur dem Vermieter durch die Gewinne der Einspeisung von Energie ins Stromnetz zu Gute, sondern auch dem Mieter durch Energieeinsparungen. So können etwa allgemeine Beleuchtungen, Warmwasserheizer und ähnliches durch die Solaranlage betrieben werden und die Nebenkosten des Mieters …Artikel jetzt weiter lesen

Nebenkosten: Zählermiete auf den Mieter umlegbar?

Nach § 556 a Abs. 1 Satz 2 BGB sind Nebenkosten, die von einem erfassten Verbrauch durch die Mieter abhängen, auch nach dem Verbrauch oder der Verursachung umzulegen. Somit sind in Mietshäusern zur Wohnraummiete Erfassungsgeräte wie Wasser-, Heizungs- und Warmwasserzähler grundsätzlich Pflicht. Doch wie werden die anfallenden Kosten für die verschiedenen Zähler behandelt? Müssen die Zähler vom Vermieter gekauft werden, um im Rahmen der Nebenkosten umgelegt werden zu können? In …Artikel jetzt weiter lesen