Go to Top

Testbericht zu Kautionsfrei.de – Erfahrungen mit Kautionsfrei im Überblick

Kautionsfrei im TestWer den Umzug in eine neue Wohnung oder ein Haus zur Miete plant, der kennt sicherlich die schwindelerregende Höhe der Mietkaution, die beim Einzug fällig wird. Sie liegt zwischen 2 und 3 Netto-Kaltmieten und kann schnell weit mehr als 1.000 Euro betragen. Beim Auszug aus der alten Wohnung erhalten Mieter nur selten direkt ihre Mietkaution zurück.

Dadurch wird das Zahlen der Kaution für das neue Zuhause schnell zur finanziellen Belastung, die nicht jeder stemmen kann. Damit der Einzug in die neuen vier Wände nicht am Geld scheitert, übernimmt der Anbieter Kautionsfrei.de Ihre Mietkaution in Form einer Kautionsbürgschaft. Was genau Kautionsfrei.de leistet, was diese Leistung kostet und wie sie im Vergleich mit anderen Anbietern abschneidet, das haben wir für Sie getestet und im Testbericht Kautionsfrei.de zusammengefasst.

1. Was ist eine Kautionsbürgschaft?

Bei Abschluss eines Mietvertrags für eine Wohnung, ein Haus oder eine Gewerbeimmobilie wird in der Regel eine Mietkaution fällig, die dem Vermieter als Sicherheit dient. Übernimmt ein externer Anbieter diese Kaution, dann spricht man von einer Kautionsbürgschaft. Hier erfahren Sie mehr zur Mietkautionsversicherung.

2. Informationen zu Kautionsfrei.de

Hinter dem Anbieter Kautionsfrei steht die plusForta GmbH mit Sitz in Düsseldorf. Das Gemeinschaftsunternehmen aus der Finanz- und Immobilienwirtschaft wurde im Jahr 2008 gegründet und arbeitet mit der R+V Versicherung zusammen. In dieser Kooperation kann die plusForta GmbH gemeinsam mit der R+V Versicherung eine Kautionsbürgschaft anbieten. Es richtet sich sowohl an Mieter von Wohnobjekten als auch an Mieter von Gewerbeimmobilien.

Die Jahresprämie für eine Kautionsbürgschaft bei Kautionsfrei.de ist abhängig von der Höhe der zu leistenden Kaution und beträgt 5,25 Prozent pro Jahr für Wohnimmobilien. Bei einer Kautionssumme in Höhe von 2.000 Euro fallen also pro Jahr 105 Euro an. Es handelt sich hierbei um eine Versicherungsprämie, die nach Auszug aus der Wohnung nicht erstattet wird. Für Gewerbeimmobilien gelten gesonderte Konditionen.

2.1 Vorteile für private Mieter bei einer Kautionsbürgschaft von Kautionsfrei.de

Der wohl größte Vorteil liegt in der finanziellen Flexibilität, die Ihnen bei einer Kautionsbürgschaft durch Kautionsfrei.de erhalten bleibt. Statt die Summe der Kaution auf einem für Sie nicht nutzbaren Konto anzulegen, verfügen Sie über das Geld und können es in den Umzug oder die Wohnungseinrichtung investieren. Unser Testbericht zeigt, dass Sie von einer lückenlosen Kostentransparenz profitieren. Berechnet an der Höhe der Kaution ist ein Jahresbeitrag für diese Dienstleistung fällig. Darüber hinaus fallen für Sie keine weiteren Kosten wie etwa Servicegebühren oder ähnliches an. Außerdem sind Sie gegenüber dem Vermieter geschützt, wenn dieser Insolvenz anmeldet oder unberechtigt die Rückzahlung einer geleisteten Kaution verweigert, da Sie keine Kaution an den Vermieter zahlen müssen.

2.2 Angebote für gewerbliche Mieter

Gewerbeimmobilien sind häufig mit hohen Mieten und damit auch mit hohen Kautionen verbunden. Gerade bei der Geschäftseröffnung ist eine solche finanzielle Belastung hinderlich, denn Sie können Ihr Geld sicherlich gewinnbringender in die Einrichtung der Immobilie oder den Ankauf von Waren investieren. Auch hier hilft Kautionsfrei.de durch die Übernahme der Kautionsbürgschaft. Sie behalten Ihr Geld und können es anderweitig einsetzen oder sinnvoll investieren. Damit bleiben Sie solvent und Ihr Finanzierungsplan wird entlastet.

2.3 Vorteile des Anbieters Kautionsfrei für Vermieter und Verwaltungsgesellschaften

Für Vermieter ist die Eröffnung eines Kautionskontos mit einem verwaltungstechnischen Aufwand verbunden. Diesen ersparen Sie sich mit dem Angebot von Kautionsfrei. Im Schadensfall erhalten Sie schnell und unkompliziert die Kautionssumme. Mit der R+V Versicherung als bürgendem Partner ist die Kaution auch rechtlich abgesichert. So bekannte Immobilienverbände wie die DDIV, IVD und BFW empfehlen Kautionsfrei als Anbieter für Kautionsbürgschaften.

3. Erfahrungsbericht zur Kundenfreundlichkeit

Ein wichtiges Kriterium für unseren Erfahrungsbericht mit Kautionsfrei.de ist die Kundenfreundlichkeit des Anbieters. Wie steht es mit dem Service und wie schwer ist es, den Antrag auszufüllen? Diesen und anderen Fragen widmen wir uns in diesem Teil des Testberichts. Außerdem erhalten Sie eine schrittweise Anleitung zum Ausfüllen des Antrags.

3.1 Für wen kommt das Angebot von Kautionsfrei in Frage?

Jeder, der eine Wohnung, ein Haus oder eine Gewerbeimmobilie anmieten möchte, kann einen Antrag auf Kautionsbürgschaft von Kautionsfrei.de stellen. Nach Prüfung der Bonität erhalten Sie zeitnah eine Rückmeldung. Doch auch, wer bereits in einem Mietobjekt wohnt und schon eine Kaution hinterlegt hat, profitiert vom Angebot. Durch die Übernahme der Kautionsbürgschaft wird die bereits gezahlte Kautionssumme ausgelöst und kann vom Mieter für andere Zwecke genutzt werden.

3.2 Hilfestellung zum Ausfüllung des Antrags

Den Antrag auf eine Kautionsbürgschaft durch Kautionsfrei können Sie online stellen. Wir haben auch das Antragsformular einem Test unterzogen und eine schrittweise Anleitung zum Ausfüllen für Sie erstellt.

1. Auf der Internetseite von Kautionsfrei.de wählen Sie im oberen Bereich, ob Sie ein Wohnobjekt oder ein Gewerbeobjekt mieten möchten.

Wohnung oder Gewerbe
2. Anschließend klicken Sie auf „Kautionsbürgschaft abschließen“ und das Antragsformular öffnet sich.

3. Im ersten Schritt geben Sie Ihre persönlichen Daten an. Alle aufgeführten Felder sind Pflichtfelder und müssen wahrheitsgetreu ausgefüllt werden.
Die Daten des Mieters

4. Durch einen Klick auf „weiter“ gelangen Sie auf die nächste Seite des Antrags und tragen hier die Daten Ihres zukünftigen Vermieters ein. Danach klicken Sie wieder auf „weiter“.

5. Auf der nächsten Seite folgen Angaben zum neuen Mietobjekt. Halten Sie hierzu am besten den Mietvertrag bereit, um Angaben zur Wohnungsgröße, der exakten Adresse und zum Einzugstermin direkt eintragen zu können. Nachdem Sie die Kautionshöhe auf dieser Seite angegeben haben, wird der Jahresbeitrag automatisch berechnet.

6. Auf der letzten Formularseiten geben Sie Ihre Bankverbindung an. Von dem hier angegebenen Konto wird die Jahresprämie abgebucht. Achten Sie daher auf korrekte Bankdaten.

7. In einem letzten Schritt können Sie alle von Ihnen gemachten Daten überprüfen und anschließend durch Anklicken des Absende-Buttons den Antrag auf Kautionsbürgschaft bei Kautionsfrei.de stellen.

Wichtig für alle Mieter von Gewerbeobjekten ist, dass ein Onlineantrag in diesem Fall nicht ausreicht. Der ausgefüllte Antrag muss unterschrieben per Post oder Fax übersendet werden. Außerdem gibt es eine weitere Formularseite mit Angaben zu Ihrem Gewerbe. Hier tragen Sie unter anderem den exakten Firmennamen, die Rechtsform, das Gründungsdatum und den Jahresüberschuss ein.

4. FAQ zum Anbieter Kautionsfrei

4.1 Wie lange vor Schlüsselübergabe muss eine Kautionsbürgschaft bei Kautionsfrei.de beantragt werden?

Sobald Sie den Antrag für die Kautionsbürgschaft online ausgefüllt haben, wird er von den Mitarbeitern von Kautionsfrei bearbeitet. Innerhalb weniger Werktage erhalten Sie, Bonität vorausgesetzt, die Bürgschaftsurkunde per Post und können sie dem Vermieter aushändigen.

4.2 Kann Kautionsfrei.de meinen Antrag ablehnen?

Grundsätzlich ja. Nach Antragstellung erfolgt eine Prüfung des Antrags und dabei wird unter anderem Ihre Bonität geprüft. Sollte diese Prüfung negativ ausfallen, dann erhalten Sie selbstverständlich sofort eine Benachrichtigung.

4.3 Muss ein Vermieter einer Kautionsbürgschaft zustimmen?

Vermieter sind nicht dazu verpflichtet, eine Kautionsbürgschaft zu akzeptieren. Eine Ablehnung liegt jedoch in den meisten Fällen nur daran, dass der Vermieter Kautionsfrei.de noch nicht kennt. Für diesen Fall erhalten Sie online Broschüren zum Download, die Sie ausdrucken und dem Vermieter vorlegen können. Sollte der Vermieter dennoch ablehnen, dann können Sie binnen 14 Tagen Ihre Bürgschaftsurkunde zurücksenden und erhalten die gezahlte Jahresgebühr erstattet.
Das bietet Kautionsfrei.de

4.4 Ich habe Fragen zum Antrag. Wer kann mir weiterhelfen?

Kautionsfrei hat ein Video erstellt, in dem die meisten Fragen bereits leicht verständlich beantwortet werden. Sollten Sie darüber hinaus weitere Fragen haben, dann stehen Ihnen eine kostenlose Service-Hotline unter der Rufnummer 0800 – 01 22 333 und ein Service-Chat zur Verfügung.

Der Service von Kautionsfrei

4.5 Wie bin ich als Mieter rechtlich gegen Forderungen des Vermieters abgesichert?

Tritt ein Schadensfall ein, dann zahlt die R+V Versicherung bei berechtigter Forderung die Kautionssumme an den Vermieter aus und fordert diese anschließend vom Mieter zurück. Der Mieter hat jedoch 14 Tage lang Zeit, eine Beweisführung zu seinen Gunsten vorzulegen.

4.6 Wie kann ich eine Kautionsbürgschaft beenden?

Mit der Kündigung der Wohnung erhält der Mieter die Bürgschaftsurkunde vom Vermieter zurück und kann diese anschließend an Kautionsfrei senden. Daraufhin wird tagesgenau abgerechnet. Auch wenn das Mietverhältnis bestehen bleibt, kann die Kautionsbürgschaft jederzeit gekündigt werden. In diesem Fall ist mit dem Vermieter jedoch zu klären, wie stattdessen die Kaution geleistet werden soll. Bei Kautionsbürgschaften für Gewerbeimmobilien beträgt die Kündigungsfrist drei Monate nach einer Vertragslaufzeit von mindestens einem Jahr.

4.7 Welche Unterschiede gibt es zu anderen Anbietern?

Ein wichtiger Unterschied zu anderen Anbietern für Kautionsbürgschaften ist die Höhe der Kosten. Bei Kautionsfrei.de fällt pro Jahr eine Gebühr von 5,25 Prozent der Kautionshöhe an. Weitere Vorteile gegenüber anderen Anbietern sind die kurze Kündigungsfrist, das Rückgaberecht bis 14 Tage nach Erhalt der Bürgschaftsurkunde und der freundliche und kompetente Service.

5. Fazit aus unserem Erfahrungsbericht zu Kautionsfrei.de

Im Vergleich zu anderen Anbietern (wie z.B. Kautionskasse.de) überzeugt Kautionsfrei.de vor allem durch einen günstigen Jahresbeitrag ohne versteckte Zusatzkosten und umfassenden Kundenservice. Auf der übersichtlichen Internetseite finden Sie sich schnell zurecht und auch der Antrag auf eine Kautionsbürgschaft lässt sich leicht ausfüllen. Wer sein Geld nicht auf einem Kautionskonto versauern lassen, sondern es lieber in die neue Wohnungseinrichtung stecken möchte, der kann noch heute direkt online den Antrag auf Kautionsbürgschaft von Kautionsfrei.de ausfüllen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.