Go to Top

Lage einer Ferienwohnung: Grundsätzliche Gedanken und Tipps

Egal, welche Immobilie Sie kaufen: Der Wert einer Immobilie wird durch die Lage bestimmt. Die Lage entscheidet auch über die Wiederverkaufbarkeit einer Immobilie. Die schönste Immobilie nutzt nichts, wenn sie im Notfall nicht verkäuflich ist. Bei einer Ferienwohnung gilt dies in besonderem Maße.

Sie sollten davon ausgehen, dass sich Ihre Interessen vielleicht einmal ändern und Sie darauf angewiesen sind, Ihre Ferienwohnung möglichst schnell zu veräußern. Ist dann die Lage der Immobilie schlecht, finden Sie keinen Käufer oder müssen am Kaufpreis erhebliche Abstriche machen. Hier finden Sie 12 Tipps zum Kauf einer Ferienwohnung.

Die gewünschte Nutzung bestimmt die Lage

Wenn Sie sich für den Kauf einer Ferienwohnung interessieren, müssen Sie sich klar sein, wie Sie diese nutzen möchten.

  • Wenn Sie eine Ferienwohnung ausschließlich zur Eigennutzung erwerben möchten, kommt es weniger auf die Lage an. Dann genügt es, wenn Sie selbst von der Örtlichkeit begeistert sind.
  • Möchten Sie die Ferienwohnung jedoch auch vermieten, spielt die Lage eine entscheidende Rolle. Bedenken Sie, dass viele Ferienwohnungen auch in der Hochsaison leer stehen. Der Grund liegt regelmäßig in der schlechten Lage und der damit verbundenen  Unattraktivität für Urlauber. Eine Wohnung mit Blick aufs Wasser oder in der Nähe des Strandes ist in der Anschaffung zwar teurer. Sie lässt sich aber besser vermieten als eine Wohnung im Hinterland.
  • Ferienwohnungen, die im Hinterland liegen, sind preisgünstig. Der Kaufpreis steigt in die Höhe, die mehr und direkter die Wohnung zum Strand oder zum Meer liegt oder in den Bergen liegt. Auch der reine Meerblick kostet.
  • Begutachten Sie das örtliche Umfeld. Vielleicht liegt das Objekt in einer Flughafenschneise oder in der Nähe einer viel befahrenen Autobahn oder Eisenbahntrasse, über die nachts Güterzüge rumpeln. Auch die Nähe einer Abgase produzierenden Fabrik ist wenig erholsam. Fühlen Sie sich durch landwirtschaftliche Düfte abgestoßen, kommt eine ländliche Lage wenig in Betracht.
  • Überlegen Sie, ob Sie bereit sind, ein Objekt als Wohnungseigentum zu kaufen (Mehr unter: Eigentumswohnung als Ferienwohnung vermieten). Sie befinden sich dann in einer Wohnungseigentümergemeinschaft und müssen auf die Interessen der anderen Wohnungseigentümer Rücksicht nehmen. Hier sind regelmäßig Kompromisse gefragt. Alleinstehende Objekte sind natürlich wiederum teurer. Wohnungseigentum hat aber den Vorteil, dass es oft von einem Verwalter betreut wird, der Sie in Ihrer Arbeit entlastet.
  • Manche Objekte werden auch als File-sharing-Modell angeboten. Sie belegen die Ferienwohnung oder verschiedene Ferienwohnungen dann abwechselnd im Tausch mit anderen  Eigentümern. Überlegen Sie, ob ein solches Modell für Ihr Bedürfnis tatsächlich das Richtige ist.

Vielfältige Nutzungs-und Freizeitmöglichkeiten

  • Möchten Sie die Wohnung auch selbst nutzen, sollten Sie die Erreichbarkeit berücksichtigen. Es ist wenig praktikabel, für einen kurzen Besuch 1000 Kilometer zurücklegen zu müssen. Ideal ist die Lage dann, wenn Sie auch übers Wochenende mal eben kurz hinfahren könnten. Haben Sie die Möglichkeit, zu fliegen, sollte ein Flugplatz in der Nähe sein (Beispiel: Usedom, Sylt).
  • Viele Ferienwohnungen werden in Feriensiedlungen gebaut. Dort leben hunderte oder tausende von Urlaubern gleichzeitig auf engstem Raum zusammen. Im Sommer herrscht dort Hochbetrieb und oft wildes Treiben bis spät in die Nacht. Die Abstände zum Nachbarn sind minimal. Dies ist nicht jedermanns Sache. Vielleicht mögen Sie es lieber etwas individueller.
  • Ferienwohnungen auf den Nordseeinseln sind besonders gefragt. Sie müssen jedoch bedenken, dass der Mieter auf die Fährverbindung angewiesen ist und oft kein Interesse hat, sein Auto auf dem Festland zu parken und sich für zwei Wochen auf eine einsame Insel zurückzuziehen.
  • Die ideale Ferienimmobilie ist nicht zu teuer und nicht zu weit von zu Hause weg. Die Region sollte wertbeständig und nicht überlaufen sein. Flughafennähe, Ruhe, schöne Aussicht auf Berge oder Wasser, eine unverbaute Landschaft und ein hoher Freizeitwert können entscheidend sein.
  • Haben Sie Kinder, sollten Sie die Freizeitmöglichkeiten einbeziehen. Gibt es vor Ort nichts als schöne Landschaft, ist das für Kinder eher langweilig. Kinder brauchen Unterhaltung. Nur dann haben Sie als Erwachsene eine Chance auf Erholung.
  • Besitzen Sie ein Haustier oder sind Sie selbst Raucher, können Sie die Wohnung nur uneingeschränkt vermieten, wenn der Mietinteressent auf Haustiere nicht allergisch ist und auch gegen Raucherdunst keine Einwände hat.
  • Kaufen Sie in Belgien oder den Niederlanden eine Ferienwohnung, müssen Sie die begrenzte Raumhöhe und Wohnfläche berücksichtigen. Vor allem das Dachgeschoss ist meist nur für kleinere Körpergrößen  ausgebaut. Kaufen Sie in Oberitalien, wird gerne auf den Einbau einer Heizungsanlage verzichtet. Nordeuropäer frieren dann auch an kalten Sommertagen.

Ferienwohnung als Alterswohnsitz?

Eventuell kommt die Ferienwohnung als Alterswohnsitz für Sie in Betracht?! Dann sollten Sie bereits bei der Auswahl darauf achten, dass das Objekt für diese Zwecke tatsächlich geeignet ist. Leiden Sie unter Kreislaufproblemen, ist die spanische Hitze sicher kaum geeignet. Wohnen Sie lieber in den Bergen, macht eine Ferienwohnung am Meer wenig Sinn.

Beachten Sie baurechtliche Gegebenheiten

Beachten Sie vor allem im Ausland eventuell bestehende Verordnungen zum Küstenschutz, zum Erbrecht oder zum Wegerecht. Oft gibt es keinerlei Baugenehmigung, so dass das Gebäude illegal errichtet wurde.

In diesem Fall müssen Sie mit einer Bauabrissverfügung auch noch nach langen Jahren rechnen. Auch kann es sein, dass Sie Ihre Ferienwohnung nur unter einschränkenden Vorgaben vererben dürfen.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.