Go to Top

Kündigungskalender: Wohnung fristgerecht kündigen

Häufig kann ein Mietverhältnis nicht zum gewünschten Zeitpunkt beendet werden, weil die Kündigung dem Vermieter zu spät zugeht. § 573c Abs.1 S.1 BGB bestimmt nämlich, dass die Kündigung dem Vermieter spätestens am dritten Werktag eines Monats zugegangen sein muss, damit das Mietverhältnis zum Ablauf des übernächsten Monats beendet werden kann.

Erfolgt der Zugang beim Vermieter auch nur einen Tag zu spät, tritt die Wirkung der Kündigung erst einen ganzen Monat später ein als gewollt. Dies ist für den Mieter deshalb besonders ärgerlich, weil er für einen weiteren Monat die Miete entrichten muss. Eine Verzögerung, die nicht durch einen außerhalb des Einflussbereichs des Mieters stammenden Umstand, sondern allein dadurch entstanden ist, dass der Mieter die Kündigung zu spät abgeschickt oder dem Vermieter auf andere Weise verspätet übermittelt hat, ist vermeidbar.

Mit Hilfe unseres Kündigungskalenders wird es möglich, mit einem Blick zu ermitteln, zu welchem Zeitpunkt die Kündigung dem Vermieter zugegangen sein muss, damit das Mietverhältnis zum gewünschten Zeitpunkt beendet werden kann.

Kündigungskalender für Wohnungskündigungen

Spätest möglicher Zugang                           Beendigung des Mietverhältnisses
Montag, den 4. November 2013 *Freitag, den 31. Januar 2014
Mittwoch, den 4. Dezember 2013Freitag, den 28. Februar 2014
Samstag, den 4. Januar 2014Montag, den 31. März 2014
Dienstag, den 4. Februar 2014Mittwoch, den 30. April 2014
Dienstag, den 4. März 2014Samstag, den 31. Mai 2014
Donnerstag, den 3. April 2014Montag, den 30. Juni 2014
Montag, den 5. Mai 2014Donnerstag, den 31. Juli 2014
Mittwoch, den 4. Juni 2014Sonntag, den 31. August 2014
Donnerstag, den 3. Juli 2014Dienstag, den 30. September 2014
Montag, den 4. August 2014Freitag, den 31. Oktober 2014
Mittwoch, den 3. September 2014Sonntag, den 30. November 2014
Samstag, den 4. Oktober  2014Mittwoch, den 31. Dezember 2014
Dienstag, den 4. November 2014 **Samstag, den 31. Januar 2015
Mittwoch, den 3. Dezember 2014Samstag, den 28. Februar 2015
Montag, den 5. Januar 2015Dienstag, den 31. März 2015
Mittwoch, den 4. Februar 2015Donnerstag, den 30. April 2015
Mittwoch, den 4. März 2015Sonntag, den 31. Mai 2015
Dienstag, den 7. April 2015Dienstag, den 30. Juni 2015
Dienstag, den 5. Mai 2015Freitag, den 31. Juli 2015

* In den Bundesländern, in denen Freitag, der 1. November 2013 (Allerheiligen) ein Feiertag ist, hat der Zugang spätestens am Dienstag, den 5. November 2013 zu erfolgen.

** In den Bundesländern, in denen Samstag, der 1. November 2014 (Allerheiligen) ein Feiertag ist, hat der Zugang spätestens am Mittwoch, den 5. November 2014 zu erfolgen.

Hinweise zum Kündigungskalender

  1. Der Kündigungskalender basiert auf der Annahme, dass die dreimonatige Kündigungsfrist des § 573 c Abs.1 S.1 BGB zur Anwendung kommt. Ist vertraglich eine kürzere Frist vereinbart oder ist die Beendigung des Mietverhältnisses gem. § 573 c Abs.3 BGB i.V.m. § 549 Abs.2 Nr.2 BGB durch eine spätestens am 15. eines Monats zugegangene Kündigung zum Ende desselben Monats möglich, kann der Kündigungskalender nicht angewendet werden.
  2. Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass ein Samstag als Werktag anzusehen ist, wenn der 1. oder 2. Tag der dreitägigen Karenzfrist des § 573 c Abs.1 S.1 BGB ein Samstag ist (vgl. BGH, Urteil vom 27.04.2005 -VIII ZR 206/04). Nicht höchstrichterlich geklärt ist hingegen die Frage, ob dies auch gilt, wenn der 3. Tag der Karenzfrist auf einen Samstag fällt. Um ganz sicher zu gehen, dass die Kündigung nicht als verspätet angesehen wird, sollte aber vorsichtshalber auch in diesem Fall davon ausgegangen werden, dass der Samstag ein Werktag ist. Auf dieser Annahme basiert auch dieser Kündigungskalender.
  3. Der Kündigungskalender ist auf die ordentliche Kündigung durch den Mieter zugeschnitten. Vermieter dürfen diesen nur verwenden, wenn das Mietverhältnis seit der Überlassung des Wohnraums an den Mieter noch nicht fünf Jahre besteht.
  4. Der Kündigungskalender berücksichtigt nur bundesweite Feiertage. Regionale Feiertage bleiben unberücksichtigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.