Go to Top

Bürgschaft

Gefahren und Risiken bei der Mietbürgschaft

Kaum ein Vermieter ist heutzutage bereit, eine Wohnung zu vermieten, ohne dass der Mieter für die gegen ihn gerichteten Forderungen des Vermieters aus dem Mietverhältnis eine Sicherheit leistet. In der ganz überwiegenden Zahl aller Mietverhältnisse wird diese Sicherheit in Form einer (Bar-) Kaution erbracht. In manchen Fällen verlangt der Vermieter jedoch, dass der Mieter einen Bürgen stellt, der sich dem Vermieter gegenüber verpflichtet, für die Erfüllung der Verbindlichkeiten des Mieters …Artikel jetzt weiter lesen

Bürgschaft für Wohnung – 16 Häufige Fragen + kostenloses Muster

Die Übernahme einer Mietbürgschaft zur Absicherung der Forderungen des Vermieters aus dem Mietverhältnis will gut überlegt sein. Doch nicht nur vor dem Abschluss eines Bürgschaftsvertrages, sondern auch noch nach der Übernahme einer Bürgschaft kommen oft viele Fragen auf. Dieser Betrag gibt Antworten auf die häufigsten Fragen, die sich Bürgen, aber auch Vermietern und Mietern im Zusammenhang mit der Übernahme einer Mietbürgschaft stellen. Außerdem wird ein kostenloses Muster für eine Bürgschaftserklärung …Artikel jetzt weiter lesen

Mietbürgschaft: Einrede der Vorausklage – Bedeutung für Bürgen und Vermieter

Verpflichtet sich ein Bürge gegenüber einem Vermieter, für die Verbindlichkeiten eines Mieters aus dem Mietverhältnis einzustehen, muss er zwar damit rechnen, von dem Vermieter auch tatsächlich in Anspruch genommen zu werden. Seine Bereitschaft zu bürgen basiert jedoch oft auf der Annahme, dass dies nur dann geschieht, wenn eine Inanspruchnahme des Mieters endgültig keinen Erfolg hat. Die Realität sieht jedoch oft anders aus. Es ist keine Seltenheit, dass Vermieter unmittelbar den …Artikel jetzt weiter lesen

Elternbürgschaft für Mietvertrag – Was müssen Kinder und Eltern wissen?

Eine geeignete Wohnung zu finden, ist für die Wenigsten eine leichte Aufgabe. Besonders schwer haben es junge Menschen ohne oder mit nur sehr geringem eigenem Einkommen. Weil das Risiko eines Mietausfalls in diesen Fällen besonders hoch ist, erklären sich viele Vermieter nicht ohne Weiteres bereit, an Studenten oder Auszubildende eine Wohnung zu vermieten. Um ihrem Kind den Wunsch, eine eigene Wohnung zu beziehen, zu ermöglichen, stellen sich in einer solchen …Artikel jetzt weiter lesen

Mietbürgschaft zeitlich begrenzen – Die Laufzeit / Dauer einer Bürgschaft.

Jeder, der sich einem Vermieter gegenüber verpflichtet, für die Erfüllung der Verbindlichkeiten eines Mieters aus dem Mietvertrag einzustehen, geht ein mehr oder weniger großes Risiko ein. Gerade in solchen Fällen, in denen die Zahlungsfähigkeit des Mieters während des Mietverhältnisses ungewiss oder sogar mit Zahlungsausfällen zu rechnen ist, so dass das Risiko des Bürgen besonders groß ist, ist das Bedürfnis des Bürgen verständlich, sein Risiko, in Anspruch genommen zu werden, zu …Artikel jetzt weiter lesen

Mietbürgschaft kündigen: Kann man eine Bürgschaft auflösen?

Die Übernahme einer Bürgschaft ist immer mit einem erheblichen Risiko verbunden. Das Risiko ist besonders groß, wenn sich der Bürge nicht nur für eine bereits bestehende, sondern für künftige Schulden aus einem gesamten Rechtsverhältnis verbürgt. Gerade für den Mietbürgen, der für die Schulden des Mieters aus dem Mietverhältnis einzustehen hat, ist das Risiko oft unkalkulierbar, da ein Mietverhältnis in der Regel eine längere Zeit andauert und sich die Vermögenssituation des …Artikel jetzt weiter lesen

Mietbürgschaft und Kaution – Ist beides zusammen zulässig?

Der Abschuss eines Mietvertrages ist für jeden Vermieter mit einem Risiko verbunden. Daher hat er ein berechtigtes Interesse daran, sich für den Fall der Zahlungsunfähigkeit des Mieters abzusichern. Nahezu jeder Vermieter macht den Abschluss des Mietvertrages aus diesem Grund davon abhängig, dass der Mieter für die Erfüllung seiner Pflichten eine Sicherheit leistet. Nach dem Motto „je mehr desto besser“ kommen einige Vermieter sogar auf die Idee, sich von ihrem Mieter …Artikel jetzt weiter lesen

Höhe der Mietbürgschaft und das Risiko der unbegrenzten Haftung

Nahezu jeder Vermieter verlangt heutzutage eine Sicherheit für seine Forderungen gegen den Mieter aus dem Mietverhältnis. In der überwiegenden Zahl der Fälle wird diese in Form einer sog. Barkaution / Mietkaution erbracht. Diese wird dadurch geleistet, dass der Mieter dem Vermieter entweder einen Geldbetrag in bar übergibt oder eine bestimmte Summe auf ein vom Vermieter angelegtes Konto einzahlt. Diese Art der Sicherheitsleistung ist jedoch nicht die einzig mögliche. Nicht selten …Artikel jetzt weiter lesen