Go to Top

Tierhaltung

Tierhaltung in Mietwohnung verbieten – Möglichkeiten der Vermieter

Dürfen Vermieter Tierhaltung in der Mietwohnung verbieten? Kann ein Verbot der Tierhaltung im Mietvertag geregelt werden? Ist ein Verbot der Tierhaltung auch nachträglich möglich? Für Vermieter können die verschiedensten Gründe vorliegen, ein Verbot der Tierhaltung in Ihrer Mietwohnung anzustreben. Ob schlechte Erfahrungen mit Vormietern, Allergien der Nachbarn oder einfach um eventuellen Beschädigungen der Mietwohnung durch die Tierhaltung vorzubeugen. Wie ein Verbot der Tierhaltung allerdings vertraglich zu regeln ist, wird meist …Artikel jetzt weiter lesen

Kündigung wegen (unerlaubter) Tierhaltung in Mietwohnung möglich?

Dem Vermieter ist es erlaubt einen Mietvertrag wegen unerlaubter Tierhaltung zu kündigen. Eine Haltung von Haustieren ist zwar in vielen Fällen dem bestimmungsgemäßen Gebrauch der Mietwohnung zuzuordnen, aber eben nicht in allen Fällen. Die Erlaubnisfreiheit der Haltung von Kleintieren findet zum Beispiel Ihre Grenzen dann, wenn die Tiere außerhalb von Käfigen freilaufend gehalten werden. Ebenso, wenn die Kleintierhaltung in eine Zucht oder einen Zoo ausartet und zu viele kleine Tiere …Artikel jetzt weiter lesen

Hundegebell in der Nachbarwohnung – Was tun als Mieter?

Vormittags, mittags und abends – ständiges Gebell aus der Nachbarwohnung. Ihr benachbarter Mieter gegenüber oder nebenan besitzt einen Hund der Ihnen den Schlaf raubt? Das Gebell des Nachbarhundes mach Sie verrückt? Ganz klar- gefallen lassen müssen Sie sich das nicht! Wenn das Gebell eines Hundes zu einer dauerhaften Beeinträchtigung Ihres Mietgebrauchs führt, dann kann dies sogar zu einem Mietminderungsanspruch führen. Der Vermieter muss in solchen Fällen informiert werden, damit er …Artikel jetzt weiter lesen

Kampfhund in Mietwohnung erlaubt oder verboten?

American Pit Bull, Staffordshire Bullterrier, Bandog und Tosa sind nur einige der Hunderassen, die zu der Kategorie Kampfhunde zählen. Im Gegensatz zu normalen Hunderassen gelten diese Arten aufgrund der besonderen Züchtung als besonders aggressiv und gefährlich. In Deutschland ist daher nach der Kampfhundeverordnung neben einem Wesenstest auch eine besondere Genehmigung zur Haltung dieser Hunde erforderlich ist. Hundeliebhaber dieser Rassen müssen daher bestimmte Qualifikationen aufweisen, um solche Tiere besitzen zu dürfen, …Artikel jetzt weiter lesen

Antrag auf Tierhaltung in der Mietwohnung: Tipps + Vorlage für Mieter

Einen Antrag auf Tierhaltung, in der Mietwohnung ist schneller gestellt als gedacht. Egal ob Hund, Katze oder ein anderes Haustier, unabhängig von der vertraglichen Vereinbarung kann der Vermieter eine Tierhaltung individuell genehmigen. Entscheidend sind immer die Tierart, die Größe und die Haltungsart, die über den Anspruch des Mieters auf Tierhaltung entscheiden. Sobald Sie bei Ihrem Vermieter einen Antrag auf Tierhaltung stellen, um eine Erlaubnis zu erhalten, ist der Vermieter verpflichtet …Artikel jetzt weiter lesen

Aquarium in der Mietwohnung – Was müssen Mieter beachten?

Die Haltung von Fischen in einem Aquarium gilt grundsätzlich als erlaubnisfreie Tierhaltung in einer Mietwohnung. Wie alle ungefährlichen Kleintiere in Käfigen oder Terrarien, gilt auch das Halten von Zierfischen in einem Aquarium zu dem bestimmungsgemäßen Gebrauch einer Mietwohnung. Tierhaltung zählt nämlich grundsätzlich zu dem Recht der Person seine Persönlichkeit zu entfalten und wen keinerlei Beeinträchtigungen oder Störungen für andere Hausbewohner, den Eigentümer oder Nachbarn zu befürchten sind, ist dies auch …Artikel jetzt weiter lesen

Mietwohnung: Tiere zu Besuch – Was muss man beachten?

Unverhofft kommt oft. Nicht jeder Besuch lässt sich vermeiden. Die Situation kann sich daraus ergeben, dass ein Besucher seinen Hund mitbringt oder ein Tierhalter sein Haustier wegen Krankheit oder Urlaub vorübergehend bis dauerhaft bei einem Bekannten in dessen Mietwohnung unterbringt. Sind Tiere zu Besuch, fühlt sich mancher Nachbar berufen, den Besuch zu beanstanden. Also: Was muss oder sollte man als Mieter beachten und vor allem was müssen Nachbarn und Vermieter …Artikel jetzt weiter lesen

Mietwohnung: Hundehaltung nach Größen bzw. Schulterhöhe

Vieles hat Grenzen. Auch die Größe eines Hundes, wenn es um die Hundehaltung in einer Mietwohnung geht. Will der Vermieter die Hundehaltung pauschal erlauben, muss er im schlimmsten Fall damit rechnen, dass sein Mieter vielleicht eine großdeutsche Riesendogge in seiner 40 m² Wohnung aufnimmt und allein aufgrund der Größe des Tieres nicht nur Platzprobleme entstehen, sondern die Mietsache und die Nachbarn über Gebühr beeinträchtigt werden. Insoweit fragt sich, ob die …Artikel jetzt weiter lesen

Tierhaltung in Wohnung: Erlaubnis des Vermieters notwendig?

Ob Sie eine Erlaubnis des Vermieters zur Tierhaltung in der Wohnung benötigen, hängt von einigen Gegebenheiten ab. Auf jeden Fall sollten Sie die Situation prüfen. Sofern Sie tatsächlich eine Erlaubnis benötigen, riskieren Sie, dass Sie der Vermieter abmahnt und auffordert, die Tierhaltung zu unterlassen. Dann müssen Sie sich gezwungenermaßen von dem Tier wieder trennen. Im schlimmsten Fall droht Ihnen die Kündigung. Grundsätzlich: Lesen Sie zunächst Ihren Mietvertrag oder sehen Sie …Artikel jetzt weiter lesen

Formulierung für „Tierhaltung“ im Mietvertrag – Muster für Vermieter

In Mietverträgen finden sich teils sehr unterschiedliche Formulierungen zur Tierhaltung. Die Rechtsprechung hat viele dieser Klausel für unwirksam erklärt, da sie den Mieter meist in unangemessener Weise benachteiligen. Bei der richtigen Formulierung ist darauf zu achten, dass die Interessen von Mieter und Vermieter gleichberechtigt gegenüberstehen und gleichermaßen Berücksichtigung finden. Eine sollte klar sein: Die ideale, absolut sichere, unumstößliche Formulierung gibt es nicht. Vor allem wird es immer irgendwo einen Kritiker …Artikel jetzt weiter lesen